Menü Mobile Icon

Veranstaltungen & Führungen

Schule im Museum

Hier finden Sie unsere Angebote für Schulklassen. Alle Formate können Sie online buchen.
Haben Sie Fragen zu unseren Angeboten? Dann rufen Sie uns gerne an unter: 04141 79773 50
oder schreiben Sie uns eine Email an: buchung[at]museen-stade[dot]de

Wenn Sie mit mehreren Schulklassen zu uns kommen, bieten wir Ihnen auch gerne eine spannende, ergänzende Altstadtrallye an.
 


Kunsthaus

Das jeweilige Angebot im Kunsthaus Stade ist immer auf unsere aktuelen Sonderausstellungen abgestimmt. Bei einem gemeinsamen Rundgang durch die Ausstellung bekommen die Schüler*innen in der Regel zunächst einen Überblick vermittelt. Darüber hinaus bietet die Führung Einblicke in einzelne Werke und in die Biografie des jeweiligen Künstlers. Der praktische Teil der Führung beinhaltet ein gemeinsames Gestalten oder Basteln in der vielseitigen Mitmachwerkstatt der Museen Stade. Hier können die Schüler den Techniken der Künstler auf den Grund gehen und sich selbst daran versuchen.

Die Führung sowie die praktischen Themen für den Workshop können individuell je nach Altersstufe oder Wunsch der Kunstlehrer abgestimmt werden. Sprechen Sie uns dazu gerne an.


Sonderausstellung: Der naive Krieg

Die Angebote für Schulklassen in Schwedenspeicher und Kunsthaus dauern 120 Minuten. Im zweiten Drittel konzentrieren wir uns auf den jeweiligen Schwerpunkt. Dieser kann im Vorhinein zwischen LehrerInnen und Museum abgestimmt werden.

Geschichte und Gemeinschaftskunde, wie auch Fächer, die dieses Thema behandeln:

Das Format richtet sich an Jugendliche, die sich im Unterricht mit dem 1. und 2. Weltkrieg beschäftigt haben. Wir setzen uns in dialogischer Form mit dem vielfältigen Thema Krieg auseinander und verschränken es mit den curricularen Schwerpunkten.

Einerseits hinterfragen wir die Aussagekraft historischer Quellen, deren AutorInnen unbekannt sind. Sind sie verlässliche Quellen? Welche Bedeutung hat subjektives Geschichtserleben? Die SchülerInnen beschäftigen sich in Gruppen mit einem Werk, über dessen Botschaft sie nachdenken und welches sie interaktiv zum Sprechen bringen.

Andererseits kreisen wir die Rolle des Individuums innerhalb des kollektiven Geschehens ein. Welche Bedürfnisse sind gleich geblieben? Wir hinterfragen unseren heutigen Umgang mit dem Thema Krieg und dessen Nähe bzw. Ferne im Alltag. Wir schauen die Videoarbeit des zeitgenössischen Künstlers Clemens von Wedemeyer an, der sich mit der Erstellung eines Video-Kriegsspiels nach wahren Begebenheiten befasst hat. Die hohe Aktualität dieser Arbeit bietet umfassenden Diskussionsstoff.

Fach Kunst:

Atak, mit bürgerlichem Namen Georg Barber, hat nicht nur aus der Perspektive des Künstlers gesammelt, sondern sich auch von den im Krieg entstandenen Werken inspirieren lassen. Hat er das Recht sich dieser Bilder zu bedienen? Oder ist es genau das, wonach der Künstler sucht- die Echtheit im Ausdruck, auch wenn der Inhalt eines Bildes einer Propagandamaschinerie entstammt?

Geht es uns sogar ähnlich, zum Beispiel in der Faszination für Kriegsspiele? Wie ist die Leichtigkeit eines Spiels mit diesem Thema vereinbar? Auch hier kann die Video- Arbeit Clemens von Wedemeyers Diskussions- Anlass sein.

Warum hat man keine abstrakten Bilder finden können? Haben nicht die Eindrücke die Vorstellungskraft der Menschen gesprengt? In einem Selbstversuch werden abstrakte, farbige Bilder von Krieg und Frieden entstehen, die durch starke Einschränkungen im Material eine Herausforderung sind.

Das Angebot für die Grundschule im Schwedenspeicher dauert 60 Minuten. Der Schwerpunkt kann gerne im Vorhinein zwischen LehrerInnen und Museum abgestimmt werden. 

Spielen wir Krieg, weil wir im Frieden leben? Der Dachbodenfund sieht aus wie ein uraltes Spielzeug, aber wer hat es hergestellt? Wir begeben uns auf die Spuren eines Menschen, der in einer Kriegszeit und an einem Kriegsort gelebt hat und sich nach Frieden gesehnt hat.

Im Sachunterricht werden Regional- und Stadtgeschichte besprochen. Stade war bis vor 25 Jahren für 450 Jahre ein Militärstandort. Wie lebten die Menschen in ständiger Militärpräsenz? Auch in Kinderbüchern hat man Militär und Krieg behandelt und zu erklären versucht, was uns heute befremdlich scheint. Wir schmökern und stöbern und versuchen den Objekten ihre Botschaften zu entlocken.

Aufruf an die SchülerInnen: „Bringt Eure Spielzeugwaffen und Kriegsspielzeuge mit, um sie in unserer riesigen Mülltonne zu entsorgen! Lasst uns gemeinsam über den Krieg nachdenken, aus einer neuen Perspektive.“


Schwedenspeicher

Vom Eis zum Eisen - Leben in der Vorzeit

Ein Angebot für die 4. und 5. Klassen aller Schularten

Leben und Überleben in der Vorzeit: Wir erzählen von der eiszeitlichen Rentierjagd, von jungsteinzeitlichen Handwerkern und bronzezeitlichen Bestattungsritualen. An zahlreichen Mitmach-Stationen können wir weben, Getreide mahlen, Feldbilder abreiben, Bogen schießen, Scherben kleben, Moorwege konstruieren und vieles andere mehr.

Der Schulklassenbesuch dauert 90 Minuten und kostet 80,- Euro.
Onlinebuchung


Römer-und-Germanen

Ein Angebot für die 5. und 6. Klassen aller Schularten

Römische Töpfe in Apensen? Römische Götter in Hemmoor? Römische Münzen am Ufer der Oste? In unserem Römer-Germanen-Programm geht es um die Frage, was die Römer und die Elbgermanen vor 2000 Jahren miteinander zu tun hatten. Wir kleiden einen römischen Legionär, einen Senator und einen germanischen Krieger ein, schauen uns einen germanischen Haushalt an, identifizieren Münzen und Schmuck, schießen mit einem Bogen, lernen ein bisschen Latein und lösen die Geheimnisse des Magischen Quadrates und der Rundmühle.

Der Schulklassenbesuch dauert 90 Minuten und kostet 80,- Euro.
Onlinebuchung


Stadt im Mittelalter

Ein Angebot für die 3. und 4. Klassen.

Eine kleine Zeitreise in die Stadt Stade mit ihren großen Kirchen und starken Mauern. Wir lernen die stolzen Kaufleute und Ratsherren kennen, entdecken, wo die Handwerker gewohnt und was sie hergestellt haben. Wir reden über Ordnung und Sicherheit, über das Alltagsleben und über die vielen Sorgen, die sich die Stader um ihre Zukunft und um ihr Seelenheil gemacht haben. Dann versuchen wir ganz praktisch, einen Torbogen zu bauen, mit der Armbrust ein Ziel zu treffen, die Siegel der Zünfte zu erraten und vieles andere mehr...

Der Schulklassenbesuch dauert 90 Minuten und kostet 80,- Euro.
Onlinebuchung


Die Hanse

Ein Angebot für die 7. bis 10 Klasse.

Stade war zwar nicht die bedeutendste Stadt im deutschen Hansebund, aber ein wichtiger Knotenpunkt im Netzwerk des nordeuropäischen Handels. Auch in Stade bestimmte die Hanse die Wirtschaft und Politik vor Ort. Wir sehen uns die Welt der Hanse mit ihren Netzwerken, Waren und Wegen, auch aus Stader Sicht, genauer an. In kleinen Gruppen erkunden wir geeignete Handelswege, prüfen Waren, rechnen mit dem Abakus, messen mit der Stader Elle, wiegen Münzen, schießen mit der Armbrust und anderes mehr...

Der Schulklassenbesuch dauert 90 Minuten und kostet 80,- Euro.
Onlinebuchung

INFO

Veranstaltungen & Führungen
Sidebar schließen Icon schliessen