VORSCHAU AUSSTELLUNGEN

Wolfgang Herrndorf, Selbst auf blauem Grund, undatiert

Wolfgang Herrndorf
vom 24. Juni 2017 bis 03. Oktober 2017

Als preisgekrönter Bestseller-Autor (u.a. „Tschick“ und „Sand“) hat Wolfgang Herrndorf Berühmtheit erlangt. Die Ausstellung stellt den Schriftsteller von seiner unbekannteren Seite vor: Herrndorf, der sich 2013 das Leben nahm, war ausgebildeter Maler. Im Kunsthaus Stade kann sein bildnerisches Werk in mehr als 100 ausgestellten Gemälden und Zeichnungen entdeckt werden. Wie auch seine Texte, geben die Bilder Zeugnis von seiner einzigartigen Beobachtungs- und Darstellungsgabe. Themen der Zeitgeschichte sowie des Alltäglichen, aber auch die Auseinandersetzung mit bekannten Kunstwerken verarbeitete er humorvoll, teilweise spöttisch und gleichzeitig mit tiefer Erkenntnis. Die Werke der Ausstellung stammen aus dem Nachlass Herrndorfs, dessen Aufarbeitung gerade erst beginnt. Die Ausstellung im Kunsthaus Stade würdigt Herrndorf als technisch höchst versierten Künstler und Analyst seiner Zeit.

Thorsten Brinkmann: Donna Delle, 2011 / © VG Bild-Kunst, Bonn 2017

Thorsten Brinkmann: Objects out of Order
vom 21. Oktober 2017 bis 04. Februar 2018

In diesem Jahr jährt sich der Eklat um Marcel Duchamps Fountain von 1917 zum 100. Mal. Das handelsübliche und von Duchamp mit einem Pseudonym signierte Pissoir sollte die Kunst nachhaltig verändern. Von nun an war das Readymade entdeckt und die Grenze von Kunst und Nicht-Kunstkunst nachhaltig verschoben. Aus diesem Anlass zeigt das Kunsthaus Stade eine Ausstellung zur Aktualität des Readymades im 21. Jahrhundert.
Thorsten Brinkmann, 1971 in Herne geboren, ist ein Readymade-Künstler par excellence.  Seit über 20 Jahren arbeitet er mit gefundenen Objekten, die er zu humorvollen und oftmals skurril anmutenden Skulpturen zusammen fügt. Darin gibt er der von Duchamp initiierten künstlerischen Strategie eine zeitgenössische Wendung. Brinkmann nimmt Themen unserer heutigen Zeit wie Konsum, Identität und den Fetischismus des Objekts in den Blick. Das Kunsthaus Stade präsentiert über drei Etagen Skulpturen, Fotos und Filme aus der gesamten Schaffenszeit des international erfolgreichen Künstlers.

Kunsthaus » Vorschau Ausstellungen

Kunsthaus

Wasser West 7
D-21682 Stade
T +49 (0) 4141 79 773 20
F +49 (0) 4141 79 773 99
info(at)museen-stade.de
www.museen-stade.de

Öffnungszeiten
Di, Do, und Fr 10–17 Uhr | Mi 10–19 Uhr
Sa und So 10–18 Uhr
Bei Ausstellungswechsel ist das Kunsthaus geschlossen! 

Öffentliche Führungen

Mittwoch 17.30 Uhr: After-Work-Führung
Sonntag 15 Uhr: Ausstellungsrundgang
10 € inkl. Eintritt

Eintrittspreise

Museen Stade Ticket - ein Preis, drei Museen
Tages-Ticket 8 € | Sozialtarif 4 €
3 Tages-Ticket 12 € | Sozialtarif 6 €
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei

   © 2016 Museen Stade